TEILEN

Wer Alexa zu Hause hat, möchte unterwegs vielleicht nicht darauf verzichten. Eine günstige Option könnte der Viva-Stick der Anker-Submarke Roav für 50 US-Dollar sein. Strom bezieht der aus dem Zigarettenanzünder.

Nach dem Koppeln an das Smartphone ist Alexa einsatzbereit. Zur Steuerung der Musikwiedergabe reicht dann ein Sprachbefehl, genau wie für das Einschalten der Heizung zu Hause. Zudem gibt’s zwei USB-Ports zum Aufladen des Handys. Mit dem Roav Viva fährt Alexa auch im Auto mit und wird mobil immer interessanter.

Hinterlassen Sie eine Antwort