TEILEN

Das Nokia 8110 war 1998 seiner Zeit voraus: klein, nahezu unverwüstlich und eines der ersten Mobiltelefone mit integrierter Antenne. Vor allem die seinerzeit innovative Slider-Technik sorgte für Furore, sie ließ die Tasten unter diesem Slider elegant verschwinden. Nachdem das Handy in „Matrix“ mehrmals auftauchte, avancierte es schnell zum Kultobjekt. Für Furore könnte nun auch die Neuauflage sorgen, das auf dem MWC enthüllte Nokia 8110 4G. Wie der Namenszusatz schon verrät, gehen die Finnen mit dem aktuellen Mobilfunkstandard 4G beziehungsweise LTE mit der Zeit. Das sorgt für Telefonate mit bestmöglichem Empfang und schnellem mobilen Surfen.

Der Klassiker kommt zudem mit einem Farbdisplay, einem einfach aufgebauten Betriebssystem und dem altbekannten Schiebe-Mechanismus. Per Aufund Zuschieben kann der Nutzer Anrufe annehmen und auflegen. Weitere Highlights: Der Spiele-Klassiker „Snake“ ist ebenso installiert wie die typischen Klingeltöne. Ab Mai für 89 Euro.

Mit der Neuauflage des Nokia 8110 wird das einstige Luxus-Handy erschwinglich. Eine Alternative zum Smartphone ist es leider aber nicht.

Hinterlassen Sie eine Antwort