TEILEN

Au Backe! Ein Internet-Pionier wird verkauft. Der Suchmaschine Gigant Yahoo ist endgültig an den amerikanischen Mobilfunkanbieter Verizon verkauft worden. Die Übernahme hat Folgen für Arbeitnehmer, 2800 Stellen werden mit sofortiger Wirkung gestrichen und das Kerngeschäft soll mit der Tochter AOL zusammen verschmelzen, zu der unter anderem Medien wie die Huffington Post oder die Blogs TechCrunch und Engadget gehören. Der Verkauf an Verizon wurde im vergangenen Jahr beschlossen, der Kaufpreis wurde nach Bekanntwerden gewaltiger Hacker-Angriffe, die mehr als eine Milliarde Nutzer betrafen, um über 300 Millionen Dollar gekappt und verzögert. Marissa Mayer versuchte vergebens das sinkende Schiff noch zu retten, was ihr allerdings nicht gelang. Durch die Übernahme warf auch Mayer am Ende das Handtuch, und tritt von ihren Posten als CEO zurück. Good Bye Yahoo!

Hinterlassen Sie eine Antwort