TEILEN

Die Smartphones von Asus boten oft gute Technik zu fairen Preisen, schön waren die Geräte aber meist nicht. Das ändert sich nun, denn der Hersteller ließ sich für das Zenfone S offensichtlich vom Design des iPhone X inspirieren. Mehr Schein als Sein, oder stimmen auch die inneren Werte?

Ich (er-)kenne dich!

Die Asus-Rückseite steckt wie beim iPhone X unter Glas und rutscht und schmiert auch genauso. Und so werden die schicken Reflexionen, die auf der Gehäuserückseite strahlenförmig auf den Fingerabdrucksensor zulaufen , nach kurzer Zeit von Fingerabdrücken überdeckt. Alternativ zu den Fingerkuppen autorisiert das Zenfone seinen Besitzer per Gesichtserkennung allerdings mit einer wesentlich primitiveren Technik als bei der Infrarotkamera im iPhone X.

Scharfer Riesenbildschirm

Auf der Vorderseite dominiert das 6,2 Zoll große Display im gestreckten 19:9-Format. 2,5 Millionen Pixel drängeln sich unter dem zum Rand hin abgerundeten Gorilla-Glas, das bis ganz nah an die Gehäusekante reicht. So nah, dass Asus die Frontkamera in eine Display-Einkerbung (Englisch: ..Notch“) nach Iphone-X Vorbild verfrachtet hat. Das ausladende Display sorgt für einen WowEffekt. Die Darstellung ist scharf, bei Helligkeit und Kontrast spielt das iPhone X aber in einer anderen Liga.

Das geht flott!

Das Zenfone 5 hat dank schnellem Prozessor (Snapdragon 835) und 4 GB Arbeitsspeicher genügend Reserven für das Android 8-Betriebssystem. Auch Fotos landen schnell im Kasten, allerdings kommt die Bildqualität der 12-Megapixel-Aufnahmen nicht an die Fotos des iPhone X heran. Die zweite Linse hat ein Weitwinkelobjektiv und fängt so mehr von der Landschaft ein. Die Panoramabilder lösen wie die Frontkamera mit 8 Megapixeln auf. Praktisch: Bei Speicherknappheit lässt sich eine MicroSD einlegen. eine zweite SIMKarte passt aber nicht rein.

Gute Ausdauer

Zwar gibt es eine Schnellladefunktion per USB Typ C, aber kein drahtloses Laden. Mit 13 Stunden Laufzeit bei typischer Nutzung hängt das Zenfone 5 das iPhone X zumindest im Dauerlauf ab. Preis 399 Euro !

Hinterlassen Sie eine Antwort