TEILEN

Die von US-Konzernen dominierte Welt der Sprachsteuerung bekommt Zuwachs aus Deutschland. Denn die Deutsche Telekom entwickelt einen eigenen digitalen Assistenten, der zusammen mit einem smarten Lautsprecher im ersten Halbjahr 2018 auf den Markt kommen und weniger als 150 Euro kosten soll. Der Speaker, der mit den Worten „Hallo Magenta“ aktiviert wird, steuert sämtliche Telekom-Dienste in den eigenen vier Wänden auf Zuruf. Zum Beispiel Smart-HomeAnwendungen, über die das Licht gedimmt oder die Raumtemperatur verändert wird. Auch das Fernsehangebot Entertain TV lässt sich ohne Fernbedienung nutzen. Der digitale Assistent kann sogar telefonieren und wird dadurch zu einer Art Freisprecheinrichtung.

Bei der Entwicklung arbeitet die Telekom unter anderem mit Forschern des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie zusammen. Kooperationspartner im Anwendungsbereich sind beispielsweise die Tagesschau oder Radioplayerde. Besonders stolz sind die Bonner darauf, dass sie mit ihrem smarten Speaker „ein erstes Angebot nach deutschen Datenschutzgesetzen“ auf den Markt bringen: Die Sprachbefehle werden nur 30 Tage lang gespeichert, und zwar ausschließlich auf Servern in Deutschland. Das gilt jedoch explizit nicht für die Befehle, die Alexa adressieren, denn der Telekom-Speaker wird vermutlich aus Akzeptanzgründen auch Amazons Sprachassistent unterstützen.

Hinterlassen Sie eine Antwort