TEILEN

Die Fossil Q Neely und die Fossil Q Jacqueline mit 36-Millimeter-Gehäuse unterscheiden sich lediglich im Design und lassen sich per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden. Über Vibrationen und sich bewegende Zeiger informieren sie ihre Trägerinnen über Benachrichtigungen auf dem Smartphone und ermitteln Schrittzahl, Kalorienverbrauch, Schlafdauer und Schlafqualität. 

Die Tasten der Uhren lassen sich zudem über die „Fossil Q”-App mit den Funktionen belegen, die Sie am häufigsten verwenden. Mit den neu hinzugekommenen Shortcuts können Sie mit nur einem Knopfdruck Ihre Pendelzeit oder die voraussichtliche Ankunftszeit an einem bestimmten Ort überprüfen oder die Stoppuhr aktivieren.

Was kostet der Spaß? Für 179 €uro absofort überall wo es Fossil Uhren gibt, kann man die Uhr sein eigenes nennen.

Hinterlassen Sie eine Antwort